Hengststation Völz 2018

Die Hengststation Völz Ein Familienbetrieb 1982 gründete Lothar Völz in Wöhrden die Hengststa- tion Völz. Die ersten Hengste, Locarno und Mahmud, kamen 1983 vom Holsteiner Verband. Die Station ent- wickelte sich und so kamen die Hengste Calando I, Ca- letto I und II, Lord und Masetto auf die Station. Als Maas J. Hell sich vom Holsteiner Verband trennte, entschied sich Lothar Völz, seine Hengste aufzustel- len, u.a. Ahorn, Athlet und Cantus. Im Jahre 1985 wurden zwei Caletto II-Söhne aus der Zucht von Lothar Völz in Neumünster gekört, Caretino und Corleone. Caretino avancierte später zu einem der bedeutendsten Vererber Holsteins. 1991 erhielt Cascavelle ein positives Körurteil als Vater von Spit- zenpferden wie Carinjo, Casco und Cantano und ist heutzutage als Muttervater von Sportpferden wie L. B. Convall, Carlo und Lacrimoso HDC bekannt. 1999 Lothar und Sven Völz mit Colman

RkJQdWJsaXNoZXIy NjIzOTg=